Lüftung und Sanitär

Gestern war wie versprochen trotz Ferienzeit nochmal jemand da, um die Installation der Lüftungsanlage und Wasser-/Abwasserleitungen vorerst abzuschließen. Die Lüftungsleitungen wurden an den Verteiler angeschlossen, das Zuluft- und Abluftrohr nach außen gelegt und im Bad wurde die Entlüftung vom Abwasserrohr am Dach noch angeschlossen.

Heizung und Lüftungsanlage

Bereits letzte Woche wurde an der Rohinstallation von Elektrik, Heizung und Lüftungsanlage weiter gearbeitet und auch die restlichen Wasserleitungen und Heizungsrohre im Keller verlegt. Es ist noch nicht alles fertig geworden. Eigentlich hatten Elektriker und Lüftungsinstallateur angekündigt dass diese Woche nochmal jemand kommt um fertig zu machen, aber offenbar sind doch alle in die Ferien verschwunden. Es sind 3 Wochen Handwerkerferien angesagt, daher wird es wohl hier eine Weile nichts Neues zu berichten geben. Schönen Urlaub an alle 🙂

EG Decke betoniert

Gestern war wohl noch der Prüfstatiker vor Ort, um sich das Innenleben der Decke anzuschauen bevor sie betoniert wird. Bei der Verlegung der Luftschläuche am Treppenhaus gab es offenbar noch Verbesserungspotential. Das wurde heute morgen dann auch noch mit ein paar Handgriffen erledigt.

Morgens regnete es entgegen der Wettervorhersage wieder lange und in Strömen. Im Wohnzimmer hatte sich schon eine kleine Seenlandschaft gebildet. Im Keller stand es noch höher. Bewaffnet mit einem Besen konnte ich da aber Abhilfe schaffen.

Mittags kam dann jedenfalls der Beton und die Sonne auch 🙂

EG-Decke Leerrohre und Lüftung

Heute wurden vom Elektriker die Leerrohre in die EG-Decke verlegt und der Lüftungsbauer hat die Luftschläuche für die Lüftungsanlage untergebracht. Danach wurde noch die obere Lage Stahlmatten montiert, so dass die Decke bereit ist zum betonieren.

Zum Thema Lüftungsanlage muss ich etwas weiter ausholen. Wir haben einfach schon viele neue Häuser erlebt, in denen schlechte, stickige Luft war. Da die Häuser aus energetischen Gründen relativ dicht sein müssen, gibt es hier keinen ausreichenden Luftaustausch wenn die Fenster geschlossen sind. Daher hatten wir den Wunsch, eine Lüftungsanlage einzubauen. Denkinger hat uns eher davon abgeraten, denn aus energetischer und finanzieller Sicht rechnet es sich vermutlich nicht. Es ist in unserem Fall eine reine Komfortfunktion die leider relativ teuer ist. Ein Denkinger Haus aus Poroton-Ziegeln benötigt nicht unbedingt eine Lüftungsanlage wurde uns gesagt, aber man müsste natürlich regelmäßig manuell lüften um die Feuchtigkeit los zu werden. Denkinger hat uns dann eher zur dezentralen Lüftung geraten. Dafür müssten aber in jedem Raum 1-2 Löcher in die Außenwand gebohrt werden. Das sieht von außen nicht gerade schön aus, und technisch überzeugt hat es uns auch nicht so richtig.

Wir haben uns also entschieden, eine zentrale Wohnraumlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung einzubauen. Dabei sitzt das Lüftungsgerät im Technikraum, saugt verbrauchte und feuchte Luft aus Bad, WC und Küche ab, und bringt frische Luft ins Wohnzimmer und in die Schlafräume. Oft wird die Verschmutzung und der Wartungsaufwand als Gegenargument genannt, das Thema wurde von vielen Experten schon ausgiebtig diskutiert. Aber letztendlich muss man beide Systeme regelmäßig reinigen und pflegen, ob zentral oder dezentral. Wie man auf den Bildern sieht, handelt es sich um runde Rohre, die mit ausreichendem Radius verlegt werden, so dass eine Reinigung möglich ist. Bei eckigen Flachkanälen wäre das schwieriger.

Wie das dann in der Praxis funktioniert und ob es die richtige Entscheidung war, werden wir sehen.

EG Deckenteile eingebaut

Um keine Wärmebrücke zu bilden, wird die Betondecke umlaufend isoliert. Diese Isolierung wurde heute Morgen noch angebracht und die Stahlbewehrung vorbereitet. Gegen Mittag wurden dann auch schon die Halbfertig-Deckenteile von Kemmler angeliefert und schonmal mit der unteren Stahlschicht ausgestattet. Nun hat unser Erdgeschoss also schon eine Decke. Bevor betoniert wird, muss noch der Elektriker kommen um die Dosen für die Einbaustrahler vorzubereiten und einige Leerrohre zu verlegen. Und auch der Lüftungsbauer muss seine Leitungen noch unterbringen. Das wird allerdings erst nach Pfingsten geschehen.