Sanitär Installationen

Urlaubsbedingt habe ich in den letzten Tagen kein Update hochgeladen. Das heisst aber nicht, dass auf der Baustelle nichts voran ging, ganz im Gegenteil.

Letzte Woche hat der Trockenbauer im Dachgeschoss noch die Latten angebracht, auf welche später dann die Gipskartonplatten geschraubt werden. Im Treppenhaus war das etwas schwieriger, da die Decke dort schlecht erreichbar ist. Deshalb wurden dort dann auch gleich die Gipskartonplatten fertig gemacht, so dass man da nur einmal hoch steigen muss.

Ausserdem wurden letzte Woche noch die Innensimsen eingebaut.

Gestern wurde mit der Sanitär-Installation begonnen. Zuerst wurden die Abwasserrohre eingebaut und an die in der Bodenplatte einbetonierten Rohre angeschlossen. Heute wurden dann im Erdgeschoss die Wasserleitungen verlegt.

Heute kam dann nochmal der Bagger, um den Graben für die Hausanschlüsse auszuheben. Nächste Woche sollen dann die Leitungen ins Haus gelegt und angeschlossen werden.

Und wie man auf den Bildern sieht, wurde inzwischen auch das Gerüst abgebaut. Der Außenputz kommt erst später, und um die Hausanschlüsse zu graben, musste es sowieso aus dem Weg. Wenn es mit dem Außenputz dann weiter geht, wird wieder ein Gerüst aufgebaut.

Baugrube verfüllen

Heute Nachmittag kam wieder die Firma Votteler mit dem großen Bagger, um die Regenrohre zu verlegen und um die Baugrube zu verfüllen. Ich habe mich gefreut, “unseren” Baggerfahrer wieder zu treffen der auch die Baugrube ausgebaggert hat, wir haben uns gut verstanden. Und auch dieses Mal hat er den Bagger auf dem engen Platz gekonnt um das Haus herum manövriert.

Die Vorderseite, an der früher oder später mal Terrasse und Carport sein soll, wird komplett mit Schotter verfüllt. Der lässt sich besser verdichten als Lehmboden, so dass es später weniger Setzungen geben soll. An den Seiten und hinten wird mit dem zwischengelagerten Aushub verfüllt.

Schalungen entfernt

Wie schon fast zu erwarten war, ist in der Nacht zu Donnerstag das große Eck am Kanalgraben auch noch abgebrochen. Deshalb musste nochmal der große Bagger kommen, damit wir nächste Woche wie geplant mit Abdichtung und Drainage weiter machen können.

Morgens wurden die Schalungen abgebaut, und am Nachmittag hat der Bagger seine Arbeit verrichtet:

Nach etwas Handarbeit mit der Schaufel sieht es wieder sauber aus:

Und das ist jetzt unser Keller ohne Schalung:

Kanalanschlüsse vorbereitet

Rechtzeitig vor dem langen Osterwochenende wurde unsere Baugrube fertig. Über Ostern hat die Baustelle dann geruht.

Am Dienstag wurde das Schnurgerüst aufgestellt und vom Vermesser eingemessen. Der Rohbauer hat einen Baustromverteiler vorbei gebracht, der allerdings bis heute noch nicht angeschlossen wurde.

Am Mittwoch wurde der Kanal vom Kontrollschacht bis zur Baugrube und für die Hofentwässerung gegraben, die Rohre für Schmutzwasser, Regenwasser und Drainage eingelegt und die Sickergrube hergestellt.

Am Donnerstag hat der Wassermeister der Gemeinde den Bauwasseranschluss montiert. Der Kanalgraben wurde wieder verfüllt soweit möglich, und es wurde noch eine Rinne in den Kontrollschacht betoniert.

Somit sind die Tiefbauarbeiten für’s Erste abgeschlossen. Vielen Dank an die Firma VSV Votteler aus Pfullingen und insbesondere an den Baggerfahrer, saubere Arbeit!

Heute war leider noch nicht klar, wann der Rohbauer Zeit hat für unsere Baustelle. Daher wissen wir noch nicht, was nächste Woche passiert.


Fertige Baugrube Ende KW17
Baugrube mit Schnurgerüst
Hier werden die Schnüre zum Markieren der Hausgrenzen eingehängt
Kanalgraben
Bagger am Kanalgraben
Hier kommt dann mal das Abwasser raus…
Kontrollschacht mit frisch betonierter Rinne
Kontrollschacht von außen…ganz schön tief!
Hofentwässerung
Anschlüsse an der Baugrube: Schmutzwasser, Regenwasser, Drainage

Leitungen gefunden

Die Baugrube sieht inzwischen riesig aus, ein kleiner Teil fehlt noch. Heute Nachmittag haben wir uns auf die Suche nach den Anschlussleitungen gemacht und sind fündig geworden. Wasser, Abwasser, Strom, Telefon, Datenkabel, alles da. Sogar recht genau an den in den Plänen eingezeichneten Stellen. Und als kleine Überraschung sind wir auf einen Kontrollschacht für den Abwasserkanal gestoßen, ca. 20cm unter dem Gras versteckt. Wir waren davon ausgegangen, dass es noch gar keinen Schacht gibt. Umso besser.

Baubeginn

Endlich war es so weit, der Bagger kam heute Nachmittag an und hat auch gleich losgelegt. Die spätere Zufahrt und Carportfläche wird gleich geschottert und dient dann als Kran-Stellplatz.